27. Februar 2013

Diesen Blog abonnieren


Heute einmal ein Tipp in eigener Sache: Da im Netz das Gerücht kursiert, Google Friends-Connect (diese Leiste an der Seite eines blogger-Blogs, wo man die eingetragenen Leserinnen und Leser sehen kann) könnte eingestellt werden, habe ich mich umgeschaut, welche weiteren Möglichkeiten es gibt, einen Blog zu verfolgen.


Rechts seht ihr den Teil meines Blogs, um den es in diesem Beitrag geht. Nummer 3 ist die bekannte Google Friends-Connect-Funktion, bei der man Blogs sichtbar oder unsichtbar lesen kann und sie einem dann im Dashboard von Google angezeigt werden. So verpasst man keinen neuen Beitrag.

Viele Besucherinnen und Besucher eines Blogs sind aber überhaupt nicht bei Google angemeldet und wollen das auch in Zukunft nicht sein. Für sie habe ich nun eine neue Funktion installiert, die ihr bei der Nummer 2 seht: Gibt man dort seine Mailadresse an, werden neue Beiträge automatisch geschickt.


Anmeldung zum E-Mail-Abonnement
Das geht sehr einfach. Man gibt seine E-Mail-Adresse im gezeigten Feld ein und klickt auf "Abonnieren". Dann erscheint ein Fenster (rechts zu sehen), in dem die eigene Mailadresse noch einmal drinsteht und in Rot sieht man einen Sicherheitscode, den man unten in die Leiste eingibt. Danach wird einem eine Mail zugesendet, die man noch bestätigen muss (einfach den darin gezeigten Link anklicken). Dann ist schon alles erledigt. Poste ich nun einen neuen Beitrag auf meinem Blog, so bekommt ihr automatisch eine Mail gesendet. An deren Ende ist ein Link, wo ihr euch von diesem Dienst wieder abmelden könnt, wenn euch die Mails nerven.
Manchmal geraten die Bestätitgungsmails in den Spamordner, also auch dort nachschauen, wenn man sich wundert, dass es nicht geklappt hat!


Dynamisches Lesezeichen setzen...
... und nutzen.
Falls jemand Firefox als Browser verwendet, könnte er ein dynamisches Lesezeichen setzen. Dazu einfach auf das orange Symbol klicken (Nummer 1), dann geht ein neues Fenster auf und oben erscheint ein orange hinterlegtes Kästchen mit der Frage, ob man ein dynamisches Lesezeichen hinzufügen möchte. Sagt man "jetzt abonnieren", kann man die Seite wir ein normales Lesezeichen in den Favoriten ablegen. Allerdings verhält sich dieses Lesezeichen wie ein Ordner, man kann es anklicken und dann erscheint eine Liste mit den letzten Blogbeiträgen des betreffenden Blogs. Schreibe ich einen neuen Beitrag, erscheint er automatisch dort in dieser Liste und man muss nicht auf meinen Blog gehen, um zu schauen, ob etwas Neues gepostet wurde.


Mit anderen Browsern bin ich nicht so vertraut. Klickt man bei Chrome oder Internet Explorer auf das orange Symbol (Nummer 1), kann man keine Lesezeichen setzen, sondern bekommt ein anderes Fenster (rechts), in dem man verschiedene Dienste zur Verfolgung meines Blogs in Anspruch nehmen kann. Drüber kann ich aber leider nichts sagen, in vielen Fällen sind dazu auch Anmeldungen notwendig.

Die gleichen Funktionen erhält man auch, wenn man auf "Diesen Blog abonnieren - Posts" klickt (Nummer 4).


Wer komplizierte Anmeldungen bei irgendwelchen Diensten nicht möchte, dem empfehle ich die Anmeldung zum E-Mail-Abonnement (risikolos und leicht wieder zu beenden) oder das Setzen eines dynamischen Lesezeichens, was aber bis jetzt nur bei Firefox einfach und ohne kompliziertem Herumklicken möglich ist.

Kommentare:

  1. Den Google Reader kann man bei allen Browsern nutzen - auf das orangene Feed-Symbol klicken und dann "Google" wählen, dann wird man durchs Menü geführt und hat eine praktische Seite, auf der man alle seine Blogs sammeln und ordnen kann. Ich nutze das seit Jahren und es ist sehr praktisch. Klar muss man angemeldet sein, aber das musste man für den Friend-Dingens ja auch. Die anderen Feedreader funktionieren wahrscheinlich genauso.

    Sehr nett ist, dass ich die Feeds dann auch problemlos auf dem Handy abrufen kann. Ich hab aber auch keine Angst vor dem bösen Google.

    AntwortenLöschen
  2. Für mich ist der Feedreader - ich benutze den Googlereader - immer noch das Einfachste.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. ja, google reader ist einfach, aber der wird per 1.7. eingestellt. http://fm4.orf.at/stories/1714377/

    Katrin, danke für den tipp mit firefox. Schau ich mir inruhe an, als ersatz für den G.R.

    lg, brigitte

    AntwortenLöschen
  4. So eine Seite müsste ich für meinen Blog auch mal machen ;) Als Nicht-Blogger weiß man ja nicht, wo oben und unten ist.. War bei mir zumindest so ;)
    Viele Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen